Die globale Krise des Kapitalismus hat ihre Ursache nicht in fehlender Regulierung und der Schere zwischen Arm und Reich. Beides hat die Krise verschlimmert, aber ist nicht die Ursache. Der wahre Grund der Krise ist der Kapitalismus selbst. Es ist ein chaotisches System, das auf Profiterzielung und Konkurrenz im Interesse der Kapitalbesitzer basiert und nicht den Bedürfnissen von Millionen Menschen dient. Sein grösster Fehler ist der Wachstumszwang durch das Zins-Geld-System auf Verschuldung und daher stolpert er irgendwann in die Marktsättigung, wofür er keine Lösungen hat. Wir mit der HuMan-Wirtschaft sind die erste Wirtschafts- und zinslose Geld-Theorie, die diese Marktsättigung als Grundlage der Zukunft stets berücksichtigt und wie unten postuliert, mit geeigneten Gesetzen und Steuermechanismen, die wir in die WEG-Begleitung aller Markt-Teilnehmer setzten, um den Wohlstand für alle gerecht verteilen zu können. Das wird hier erstmals in Videos - Power-Point Präsentationen und den PDFs davon, von HJ Klaussner vorgestellt. 

Im Kapitalismus finden Korrekturen zwischen dem, was produziert, und dem, was gebraucht wird, im Nachhinein statt. Er berücksichtig keine Marktsättigungen in allen Branchen, welche seit 1992 Realität sind und zu Preisdumping und Gewinnverfall führen.  Es ist ein unlogisches und verschwenderisches System. Aber dem nicht genug: Es führt zu Verarmung in der EU und weltweit, (Niedriglohn, Hartz IV)  - (Massenarmut und Arbeitslosigkeit in Südeuropa). Es führt zu Krieg im Nahen Osten, um Wahlen zu gewinnen und Einflusssphären zu sichern. Es führt zum Festhalten an Technologien des Wahnsinns wie Atomkraft, Klimaschwindel, E-Autos, usw. . Es führt zur täglichen Bombardierung mit der Meinung der Herrschenden via mieses Privatfernsehen.

HuMan-Wirtschaft stellt mit dieser www.systemwechsel.net Seite die erforderlichen politischen und wirtschaftlichen Reformen vor. Wir sprechen dafür, nicht dabei stehen zu bleiben und alle Kämpfe mit dem Ziel eines Wechsels dieses unmenschlichen materiellen Schuld-Geld-Zins-Systems zu verbinden. Wir brauchen keinen Kapitalismus 2.0, sondern eine gerechte, humane Gesellschaft nach der HuMan-Wirtschafts-Lehre für gesättigte Märkt, mit einer demokratisch geplanten Solidar-Wirtschafts-Gemeinschaft auf der Basis von Genossenschaften. In dieser Gesellschaftsform sind alle Mitarbeiter beteiligte Mit-Inhaber Ihrer Firmen-Genossenschaften und daher besser entlohnt durch das EUROWEG-Verrechnungs-System und dadurch hoch motiviert.

Albert Einstein (ergänzt von mir HJK) schrieb 1949: "Ich bin davon überzeugt, dass es nur einen Weg gibt, dieses Übel loszuwerden, nämlich den, ein sozialistisch-kreditistisches Wirtschaftssystem zu etablieren, begleitet von einem Bildungssystem, das sich an sozialen Zielsetzungen orientiert. In solch einer Wirtschaft gehören die Produktionsmittel der Gesellschaft selbst und ihr Gebrauch wird geplant = Genossenschaften. Eine Planwirtschaft mittel spirituell geschuklten WEG-Begleitern, die die Produktion auf den Bedarf der Gemeinschaft einstellt, würde die durchzuführende Arbeit unter all denjenigen verteilen, die in der Lage sind zu arbeiten und sie würde jedem Mann, jeder Frau und jedem Kind einen würdevollen Lebensunterhalt garantieren." (Darum KREDITISMUS nach HuMan-Wirtschaft). 

Download
KLARTEXT beschreibt die Situation für einen Geld- und Wirtschafts-Systemwechsel ab 2020.
Die Welt steht seit 12‘000 Jahren Kopf. Sie muss nun dringend endlich auf die Füsse gestellt werden. Sie wird bis heut regiert von den „gefallenen Engeln unter uns“. Deren Ziel ist die totale Zerstörung des Planeten Erde und die Verhinderung der Rückkehr der Seelen zu Gott durch den Materialismus und das Geld, das die Seele in die Versteinerung führen will. Diesen Plan gilt es zu zerstören durch die politische weltweite Einführung der HuMan-Wirtschaft. Siehe dazu das Video: Spirituielles Geld-System der Zukunft bei der Rubrik: PDF und Videos.
KLARTEXT HJK 2018-2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 436.1 KB

Human-weg CH-biel- links von 1997 -1999      rechts A-stockerau von 1998 bis 2005